Angeklickt: Keith Richie | Seven Hills

Es gibt 32 Berlin in den USA. Und sogar richtige Berliner Schule …

Bildschirmfoto 2016-02-26 um 21.50.43Hey, der Kerl kommt aus Texas. Was kann man da schon erwarten? Knarren, dicke Burger, riesige Steaks, wuchtige Autos. Aber Kultur? Feingezwirnte elektronische Musik in der Tradition der Berliner Schule?

Ja, offensichtlich.

Auf seiner Website schreibt Keith Richie über sich „I first became obsessed with electronic music in the early 80’s by being exposed to the fascinating music of John Carpenter, and later Tangerine Dream which are two of my biggest influences. Additional major influences include Carbon Based Lifeforms, Enya, Deep Forest, Kraftwerk, Vangelis, and Christopher Franke. Most of my work reflects those major influences. My style is mostly Ambient, Symphonic Electronica, and Soundtrack“

Hören wir doch mal rein:

 

Keith Richie hat insgesamt 10 Veröffentlichungen. Und es macht Spaß ihm zuzuhören, wenn er mal nicht codet …

Seven Hills kaufen bei Bandcamp ($1)
Keith Richie auf Facebook und im Internet

702 total views, 1 views today