Angeklickt: Michael Garrison | Dreams

Eigentlich wollte ich eine Rezension zu seinem Album Eclipse schreiben. Aber bei aller Fröhlichkeit in seiner Musik, komme ich doch kaum über die tiefe Traurigkeit im Menschen Michael Garrison weg. 

 

Sein früher Tod berührt mich mehr als ich zugeben will. Und ich entdecke überall diese unheilvolle Verbindung, die die Kreativität mit der Depression eingeht. Sie bringt dabei durchaus große Werke hervor, und lässt doch so bedrückte Menschen zurück. Das hier verlinkte Stück ist zwar sehr untypisch für Michael Garrison, drückt die Symbiose zwischen Hell und Dunkel aber sehr schön aus.

Für eine Rezension bin ich einfach noch nicht bereit …

Michael Garrison in der Wikipedia

521 total views, 2 views today